Craftwerk Mad Callista Session Lager

HerkunftDeutschland, Bitburg
BrauereiCraftwerk Brewing
Alkohol 3,9 %
Stammwürze9,5° Plato
Bittereinheiten23 IBU
Farbe strohgelb
Bierstil Session Lager
Brauart untergäriges Schankbier

Ein neuer, frischer Hopfen namens Callista hat den Markt erobert. Er macht aus Bier einen Multivitaminsaft bestehend aus tropischen Früchten, Zitrusnoten und roten Beeren.

Die ersten die diesen Hopfen in einem Bier verwendet haben waren Oliver Wesseloh mit seinem SHIPA Callista und auch das hier vorgestellte Mad Callista von Craftwerk Brewing.

Das Mad Callista ist ein Session Lager, was so viel bedeutet wie ein leichtes Lager.
Je nachdem wie intensiv mit der Hopfensorte Callista gehopft wurde, kann man bei diesem Bierstil besonders gut die hochgelobten Eigenschaften dieses neuen Hopfens erschmecken.

  1. Antrunk

Beim Antrunk zeigt sich das Mad Callista schön frisch und angenehm süß. Weiterhin bilden die Fruchtaromen ein komplexes Bild. Aprikosen und nun auch vermehr Zitrusfrüchte umschmeicheln den Gaumen. Gras, Pinienharz und etwas Heu lassen das Session Lager neben all den süßen Fruchtnoten, etwas würziger wirken.

  1. Rezenz

Der Körper ist schlank und die Kohlensäure fein prickelnd und eher zurückhaltend. Dadurch können die Aromen sich perfekt entfalten.

  1. Abgang

Die Bitterkeit des Bieres kommt erst beim Abgang zur Geltung und umhüllt feinherb den Gaumen. Zusammen mit Frucht- und Malzaromen bleibt ein frischer, leicht blumiger und fruchtiger Nachhall zurück.

Kategorie:

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Craftwerk Mad Callista Session Lager“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.